Allgemeine Verhaltensregeln im Umgang miteinander:

  • Wir gehen freundlich und höflich miteinander um und gefährden niemanden (z.B. durch Schlagen, Raufen, Ausgrenzen, Beleidigen, …).
  • Wir akzeptieren das Stopp-Zeichen.
  • Wenn wir Streit haben, versuchen wir das Problem zuerst friedlich mit Worten zu klären.
  • Wenn wir das nicht alleine schaffen, wenden wir uns an die Streitschlichter.
  • Finden wir hier keine Lösung, bitten wir einen Lehrer um Hilfe.
  • Wir gehen sorgsam mit eigenen und fremden Materialien und den Ein­richtungs­gegenständen der Schule um. Bei mutwilliger Zerstörung haften unsere Eltern.

Schulhaus

  • Das Schulgebäude wird um 7.30 Uhr geöffnet.
  • Wir kommen pünktlich zum Unterricht und nicht früher als 15 Minuten vor Unterrichtsbeginn auf das Schulgelände.
  • Im Schulhaus bewegen wir uns leise, rennen nicht und schubsen niemanden.
  • Wir hängen unsere Jacken an die für die Klasse vorgesehenen Kleiderhaken, ziehen unsere Hausschuhe an und hängen/ legen die Sportbeutel an den dafür vorgesehenen Platz.
  • Wir halten das Schulhaus sauber.
  • Während der Unterrichtszeit darf das Schulhaus nicht verlassen werden.
  • Wir betreten den Toilettenbereich nur, wenn wir auf´s Klo müssen und halten die Toiletten sauber (s. WC-Plakat).

Klassenzimmer

  • Beim Ertönen des Gongs begeben wir uns ins Klassenzimmer und beschäftigen uns leise (Spiele, Bücher; etc.).
  • Wir halten unser Klassenzimmer sauber.
  • Wir halten unsere Klassenregeln ein.
  • Wir alle haben das Recht auf ungestörten Unterricht (L+S).

Pausenregeln

  • Wenn der Pausengong ertönt, gehen wir zügig auf den Schulhof.
  • Wir halten die Pausenhofgrenzen ein. Von der Bachböschung halten wir uns fern.
  • Wir spielen Fußball nur vor der Kernzeit (Klassenplan beachten) und unterhalb der Kapelle.
  • Bei Regenpausen bleiben wir in unserem Klassenzimmer.

Verboten sind: Schneeballwerfen, Skateboard, Inline Skates, Fahrrad etc. (im Schulhaus und auf dem Pausenhof) und Ball spielen im Schulhaus

Eltern

  • Bitte informieren Sie die Schule so schnell wie möglich, wenn Ihr Kind krank ist oder aus anderen zwingenden Gründen nicht am Unterricht teilnehmen kann.
  • Eine Beurlaubung vom Besuch der Schule ist nur in Ausnahmefällen möglich. Dieser muss besonders begründet sein. Der Antrag muss rechtzeitig und schriftlich beim Schulleiter eingehen.
  • Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind stets alle Unterrichtsmaterialien sowie den Sportbeutel dabei hat.
  • Bitte informieren Sie sich regelmäßig über das Schulleben (z.B. über Elterninformationsmappe, Hausaufgabenheft, Gespräche mit dem Lehrer) und begleiten Sie Ihr Kind zuhause beim Lernen. Es hilft, wenn Sie regelmäßig die Hausaufgaben nachschauen.
  • Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte zuerst an den betroffenen Fach- oder Klassenlehrer, danach an die Schulleitung. Gerne vereinbaren wir mit Ihnen dann einen Gesprächstermin.
  • Bitte holen Sie Ihr Kind erst nach dem Läuten ab.